DB0OZ & DB0VER Abschaltung

DB0OZ und DB0VER:
VFDB übernimmt Standortkosten für 3 Jahre

05.08.2017
Schluß mit Crowdfunding!
Auf Anfrage erhielten wir vom VFDB BVV Niedersachsen die Auskunft, daß die vom VFDB zugesagte Standortfinanzierung der Relaisstandorte für die nächsten drei Jahre (2018, 2019, 2020) die Mietkosten und die Stromkosten umfasst.

Wir haben das Crowdfunding Projekt ausdrücklich für eben diesen Zweck gestartet. Da der Beitrag des Projektes nun nicht mehr erforderlich ist beenden wir hiermit das Projekt und bedanken uns sehr für die fantastische Beteiligung und Kooperation bei allen teilnehmenden OMs.

Diese Hürde ist genommen, aber es sind weitere kostenträchtige Pflichten für die Relaisverantwortlichen in der Diskussion, wie der Nachweis eines Höhenrettungszertifikats und einer   aktuell geprüften Sicherungsausrüstung und, nicht zu vergessen, die Pflege der Relaishardware

(Antennen, Geräte) und Software.

In diesem Sinn freuen sich die Relaisverantwortlichen über jede Zuwendung, die das private Budget entlastet. Für solche Zuwendungen benutzt bitte das Konto

Empfänger:                       VFDB e.V.
Betrag:                                     xyz
Konto (IBAN):                   DE06 2419 1015 0231 7494 04      (BIC: GENODEF1SDE)
Verwendungszweck:      Spende Z02, Bremen, DB0VER (oder) DB0OZ, Relaiskosten

Jetzt verabschiedet sich das Crowdfunding Projektteam mit mny tnx für das erwiesene Vertrauen und die konstruktive Mitarbeit,

TSCHÜSS und awdh auf den Relais

PS: Wir werden unsere Kommunikationskanäle db0oz.db0ver@nord-com.net
und diese Webseite noch bis Ende August offen halten

03.08.2017
Die neue Situation:

Kurz nachdem wir vorgestern die Information zum weiteren Vorgehen im Crowdfunding Projekt auf die Webseite gestellt haben, erhielten wir Kenntnis über eine Veröffentlichung des VFDB auf seiner Webseite https://www.vfdb.org/aktuell/. Hier ist der Text:

Standortkosten für Relais auf DFMG-Türmen

Veröffentlicht am 31. Juli 2017 von Referat Öffentlichkeitsarbeit

Am 31. Juli haben sich der Vorstand und die Vorsitzenden der Bezirksverbände zu einer Telefonkonferenz getroffen und zum Thema der Relais auf den DFMG-Türmen den Beschluss gefasst, dass die hierfür anfallenden Mietkosten in den kommenden drei Jahren von der Hauptkasse übernommen werden. Spenden die für die Finanzierung der Standorte beim VFDB eingegangen sind, verbleiben, sofern im Einzelfall nichts anderes abgestimmt wird, bei der Hauptvorstandskasse um der Zweckbindung gerecht zu werden. Die OVs zu denen diese Relais gehören erhalten aber für ihre OV- und Relaisarbeit einen einmaligen Zuschuss vom Hauptvorstand in Höhe der eingegangenen Spenden auf ihr Konto überwiesen. Weitergehende Informationen erhaltet ihr von euren Bezirksverbandsvorsitzenden.

Daraus ergeben sich für die Fortführung des Crowdfunding Projekts folgende Punkte:

1.) Wir werden die, für die Standorterhaltung zugesagten Beiträge für Standortmiete und Stromkosten zunächst nicht abrufen.

2.) Die VFDB Veröffentlichung verspricht die Übernahme der Mietkosten je Standort.

3.) Wir werden zu klären haben wie mit den Stromkosten verfahren wird.

4.) Entsprechend der bestehenden Regelung werden diese vom OV getragen, dem das Relais zugeordnet ist. Für DB0OZ und DB0VER ist das Z02.

5.) Wenn Punkt 4. weiterhin zutrifft, schlagen wir vor, dass mit dem Crowdfunding Projekt die Stromkosten von DB0OZ und DB0VER finanziert werden unter Beibehaltung des Sockelbeitrags von Z02.

6.) Wir werden zwischenzeitlich den Finanzierungsbedarf umrechnen auf einen Betrag von 600 EURO ( = 100 EURO pro Standort pro Jahr für 3 Jahre und 2 Standorte = 600 EURO)

7.) Wenn Punkt 4 nicht mehr zutrifft werden wir hier die entsprechende Information geben.

Für Rückfragen, Hinweise und Kommentare sind wir über db0oz.db0ver@nord-com.net ansprechbar,

und besucht diese Website öfters.

01.08.2017

Nachdem wir gestern alle Beitragszusagen zurück gerechnet (normiert) haben und das Ergebniss als Tabelle am Ende dieser Webseite eingestellt ist, beginnen wir heute mit dem Versand der Zahlungsinformationen an die Beitragsgeber. Diese werden vom Sysop unserer Email Anschrift versendet, als Absender benutzen wir die Adresse „gottfried.m….(at)……“ . Das machen wir so, damit die Mails nicht versehendlich im Spam Ordner landen.

Bitte überweist Euren Beitrag bis spätestens 12.08.2017 an den angegebenen Empfänger.

In Zusammenarbeit mit dem VFDB „monitoren“ wir jetzt den Zahlungseingang in der Hoffnung niemanden an seine Zusage erinnern zu müssen. Nur wenn jeder seinen Beitrag leistet sind die Standorte gesichert.

Information zur Normierung:

Für beide Standorte sind mehr Beitragszusagen gelogt als für die Standortkosten der nächsten 3 Jahre (2018, 2019, 2020) notwendig wäre: für DB0OZ +38%, für DB0VER +35%. Die Beitragszusagen sind jeweils um diese Faktoren zurückgerechnet und kaufmännisch auf volle EURO gerundet. Dabei haben wir an einigen Stellen den Rundungswert um 1EURO verändert , um den Zielwert 1140 EURO pro Standort zu treffen.

30.07.2017

18:18 Uhr: Wie geplant und bereits angekündigt haben wir soeben die Eingangslogs für die Beitragszusagen geschlossen.

Insgesamt haben wir mehr Beitrage geloggt als für den Betrieb der Standorte Bremen und Verden für die nächsten 3 Jahre erforderlich sind. (siehe auch Tabellen am Ende der Seite) Wir werden daher alle Beiträge so umrechnen, daß die Summe aller Beiträge pro Standort genau die Standortkosten deckt.(Normieren) Die Ergebnisse werden wir dann hier einstellen und damit beginnen die Zahlungsinformationen per Email an die Beitragsgeber zu versenden.

Mehr Informationen dazu hier in Kürze. Bitte seht öfters hier herein.

26.07.2017
Liebe Schwarm-OMs,

hier melden wir uns wieder mit einer weiteren Information: in unserem Beitrag vom 29.06 gaben wir der Hoffnung Ausdruck , daß sich auch die umliegenden DARC OVs als Institution am Crowdfunding Projekt beteiligen. Damit alle OVVs (11) sicher über das Projekt informiert wurden, haben wir sie individuell angeschrieben. Die Palette der Echos war von „positiv“ bis „hilflos“. Alle positiven Ansätze sind durch einen zwischenzeitlich veröffentlichten Vorstandsbeschluss des DARC nicht ausführbar. Siehe https://www.darc.de/home/#c153622.

ABER: ein neuer, wieder positiver Aspekt sind die Verhandlungen des DARC und VFDB betreffend die pauschale Unterstützung der VFDB Relaisstandorte durch den DARC. Erfolgreiche Verhandlungen werden dann in Zukunft mithelfen die Standorte auf den Fernmeldetürmen zu erhalten und unterstützen das Crowdfunding Projekt, indem sie den großzügigen Beitrag aus der OV Kasse von Z02 verringern.

Bleibt zu hoffen, daß die Vereinbarung zwischen den Verbänden zeitnah getroffen wird.

 

Zur Erinnerung: Am 30.07.2017, ca.18:00 schliessen wir den Posteingang für Beitragszusagen und starten die Berechnung der aktuell zu überweisenden Beiträge.

Weitere Informationen dazu wird es dann einige Tage später auf dieser Webseite geben.

 

29.06.2017
Verwaltungstechnisch sind wir nun auch ein Stück weiter: zwischenzeitlich hat der VFDB mitgeteilt, dass für jeden Standort eine Überweisung notwendig ist. Wenn der Gesamtbetrag für beide Standorte 100 EURO überschreitet, kann ein Antrag auf Ausstellung einer Spendenbescheinigung beim VFDB eingereicht werden. Das Formblatt dafür ist von der Webseite des VFDB herunterladbar als bearbeitbarer pdf File. Wir werden das Formblatt aber auch mit den Zahlungsaufforderungen Anfang August an die betreffenden Beitragsgeber senden.

Ein Blick auf das Ende der Webseite auf die Beitragstabellen zeigt, dass alle für die Erhaltung der Standorte der Relais eintretenden OMs ihren Beitrag zügig zugesagt haben. Insgesamt haben wir mehr Beitragszusagen als unbedingt nötig für die Erhaltung der Standorte. Das ist im Sinn des Crowdfunding (Schwarmfinanzierung) ein super Ergebnis, weil sich damit der individuell zu zahlende Beitrag ermäßigt. (= normierter Beitrag) Zahlen nennen wir verständlicher Weise jetzt noch nicht, das Projekt läuft noch bis 30.Juli 2017.

Das Crowdfunding Projekt Team hegt die Hoffnung, dass auch von den umliegenden DARC Ortsverbänden ein Beitrag zur Standortsicherung der Relais beigesteuert wird. Soweit nachvollziehbar, haben wir bis jetzt keine solchen Beitragszusagen loggen können. Oder haben wir da etwas übersehen? Oder braucht es etwas mehr Zeit für die Herbeiführung des entsprechenden Beschlusses? In diesem Sinn sind Nachzügler natürlich Willkommen.

Allen OMs, Freunden, und Gönnern wünschen wir sonnige und erholsame Ferien. Wir melden uns Ende Juli zurück, sind aber ansprechbar via db0oz.db0ver@nord-com.net

09.06. 2017
Congrats!
Der Schwarm (Crowd) der OMs rund um die Standorte der Relais DB0OZ und DB0VER hat so viel Beitragszusagen geloggt, daß die Standortkosten für beide Relais bis einschließlich 2020 entrichtet werden können.

Wie geht es nun weiter?

  1. Das Projektteam hat neue Termininformationen vom VFDB bekommen, die den Ablauf aber kaum beeinflussen. da wir auf die eingeplante Nachfrist für Beitragszusagen Anfang August verzichten können.
  2. Wir führen das virtuelle Konto wie geplant weiter bis 30.Juli 2017, ca. 18:00.

Damit bleibt für OMs, die erst später von dem Projekt erfahren haben, die Möglichkeit sich zu beteiligen.
Zwischenzeitlich werden wir die Tabellen mit den Beitragszusagen am Ende dieser Internetseite aktuell halten.

  1. Nachdem es schon jetzt mehr Beitragszusagen gibt als Kapital für die Erhaltung der Standorte notwendig ist, werden wir getrennt nach Standort alle Beitragszusagen „normieren“ , so daß für die Miet- und Stromkosten per Standort der genaue Betrag erreicht wird, wenn alle Beteiligten ihrer Zahlungszusage nachkommen.

Wenn jemand wegen der formalen Spendenbescheinigung (zugesagter Beitrag gleich oder größer 100 Euro) nicht in die Normierung mit einbezogen werden soll, bitten wir um eine Nachricht an db0oz.db0ver@nord-com.net

Wichtige Information: Das Projektteam hat noch keine gesicherte Information darüber ob eine Überweisung für beide Standorte genügt oder ob je Standort eine Überweisung fällig wird.

  1. In der ersten Augustwoche wird die Zahlungsaufforderung per Email versandt mit Angabe des normierten Zusagebetrags, der Kontodaten (Empfänger, Konto Nummer, BIC) und dem Text für den Verwendungszweck.

Diese ist dann bitte termingerecht überweisen!

  1. Bitte besucht diese Seite regelmässig

Wir werden hier über den Projektfortschritt sowie eventuell notwendige Änderungen berichten, die wir aus heutiger Sicht nicht ausschliessen können.

29.05.2017
Die DFMG-Standort Miete inklusiv Strom-Kosten
pro Standort betragen ab Oktober 2017 -> 380€_Jährlich !

Die dazugehörigen Mietverträge sollen erstmalig
für 3 Jahre abgeschlossen werden.

Nach gegenwärtigem Informationsstand müssen die
Standorte geräumt werden wenn kein Mietvertrag zustande kommt.

„Wir brauchen die Unterstützung aller Benutzer“

30.05.2017
Liebe OMs,
Betreffend die Erhaltung der Standorte der Relais DB0OZ und DB0VER (jeweils FM und ATV) laden wir zu einer Besprechung ein um zu erörtern wie mit Hilfe der Relaisbenutzer die Relaisstandorte auf den Türmen für den Amateurfunk erhalten werden können.

Mit der dringenden Bitte um Teilnahme!
Termin: 06.06.2017 (Dienstag)
Zeit: 16:30
Wo: Haus am Walde, Kuhgrabenweg 2, Bremen (www.hausamwalde-bremen.de)

Ausgangssituation:
Ab Oktober dieses Jahres gelten für die Benutzung der Relaisstandorte auf ex-Telekom Türmen (heute DFMG) neue Regeln und insbesondere neue Preise, wirksam ab 01.01.2018. Die Bestätigung zur Weiternutzung (oder Abmeldung) muss bis 30.10.2017 erfolgen.

Das heisst, es werden zukünftig jährlich pro Standort die folgenden Beträge an die DFMG fällig, die über den VFDB entrichtet werden:

Standortmiete 100,00 EURO
Stromkosten   280,00 EURO
Gesamt          380, 00 EURO pro Jahr

Die erste Vertragslaufzeit ist festgesetzt auf drei Jahre, womit für den Standort Bremen und Verden je 3x 380 Euro im Oktober fällig wären. Dieser Betrag verringert sich jedoch um einen Zuschuss von Z02 mit je 100 Euro pro Jahr, so das pro Relaisstandort 840,00 Euro beizusteuern sind. Hier sind jetzt die Relaisnutzer gefragt diese Summe aufzubringen, alternativ wird/werden die Relais ab Oktober 2017 ausser Betrieb genommen und abgebaut.

Vorschlag zum weiteren Vorgehen:
Beide Relais DB0OZ und DB0VER haben je 2 Nutzergruppen, nämlich die 70cm User und die ATV User. Mit beiden Gruppen sollte es möglich sein, die geforderten je 840 Euro zusammen zu bekommen; das wären dann je 420 Euro per Usergruppe für die nächsten 3 Jahre.

Um das erreichen zu können, haben wir ab sofort ein Crowdfunding Projekt eingerichtet, das die folgenden Schritte aufweist, parallel für DB0OZ und DB0VER:

  1. Zusage eines Beitrags in der Höhe von xx Euro für DB0yyy per Mail an

db0oz.db0ver@nord-com.net        (Sysop DK9BN)

Text: „ Ich „Rufzeichen“ sage hiermit die Überweisung eines Beitrags von „$$“ Euro zu für DB0yyy (FM) oder( ATV)“

Im Hinblick auf den Datenschutz bitte zusätzlich angeben wie die Veröffentlichung der Zusage mit dem Betrag im Internet erfolgen soll : „Rufzeichen“ oder „Vorname“ oder „anonym“

Die Beitragszusage muss bis 30.Juli 2017 bei db0oz.db0ver@nord-com.net eingehen.

  1. Der Sysop führt ein virtuelles Konto, welches den jeweiligen Kontostand und die Beitragsgeber ausweist.
    Dieser ist auf http://db0oz.db0ver.dks1.de einzusehen.
  2. Wenn die erforderliche Summe bis 30.07.2017 oder mehr erreicht wird, wird in der ersten Hälfte August 2017 eine Zahlungsaufforderung versandt unter Angabe der Kontodaten (Empfänger, Kto Nummer) und des Betreffs .

Diese ist dann bitte termingerecht zu erfüllen!

Wichtiger Hinweis:
Sollte die Summe der Beitragszusagen den geforderten Betrag übersteigen werden die individuellen Beitragszusagen in der Zahlungsaufforderung prozentual so gekürzt, daß der geforderte Betrag erreicht wird.

Das Crowdfunding Projekt ist damit beendet.

  1. Wird die erforderliche Summe bis 30.07.2017 nicht erreicht kann eine Nachfrist von 10 Tagen eingeräumt werden, alternativ ist der Standort verloren und das Relais muss abgebaut werden.

Das Crowdfunding Projekt ist damit beendet.

Zeitplan:
Ab sofort: Beitragszusagen an db0oz.db0ver@nord-com.net

30.06.2017: Webpage wird am Datum aktualisiert

31.07.2017: Webpage wird am Datum aktualisiert und zeigt Ergebnis des Projektes

Alternativ am 31.07.2017: die Nachfrist wird gesetzt, die erforderliche Summe je Relais ist nicht erreicht

11.08.2017: Versand der Zahlungsaufforderungen und Übermittlung der angekündigten Zahlungen an Kontoinhaber VFDB

Wichtig ist, das die Beiträge der Beitragsgeber in der 2ten Septemberhälfte 2017 beim VFDB eingegangen sind um den jeweiligen Nutzervertrag mit der DMFG abschliessen zu können.

Der Zeitplan basiert auf den zur Zeit bekannten Daten. Er kann sich jedoch verändern!

Ende des Crowdfunding Projekts, Relaisstandort ist für die nächsten 3 Jahre gesichert wenn alle die Zahlungsaufforderung termingerecht erfüllt haben.

Der Stand des Crowdfunding Projektes ist jederzeit auf http://db0oz.db0ver.dks1.de einsehbar.

Zum Thema Spenden: Bei Beiträgen über 100,00 Euro kann vom VFDB eine Spendenbescheinigung aus gestellt werden. Bei Beiträgen kleiner 100,00 Euro wird üblicherweise auch der Einzahlungsbeleg oder bei elektronischer Überweisung auch der Überweisungsausdruck vom Finanzamt anerkannt.

Weitere Informationen ab Anfang Juni 2017.
Fragen bitte an: db0oz.db0ver@nord-com.net

Tabelle hier als PDF: Norm_Beiträge 31_07_neu